Wenn ihr den Eugensplatz langsam hinter euch lasst, die Häuserreihen in traumhafte Villen und wunderschöne Backstein-Siedlungen übergehen, die U4 und U9 sich in Stöckach gen Hügel hinauf winden, ist es soweit – Willkommen im wunderschönen Stuttgart-Ost. Wir stellen euch jetzt einige unserer absoluten Must-Sees im Osten vor und erzählen euch bisschen was darüber, warum wir den Osten so lieben.

Quelle: SMGQuelle: SMG

Ostendplatz

Wer nichts gegen ein bisschen Trubel hat, ist hier genau richtig. Der Ostendplatz ist das mehr oder weniger offizielle Herz des Stuttgarter Ostens und damit auch die Anlaufstelle Numero 1. Vom entspannten Kiosk über Restaurants mit internationaler Vielfalt bis hin zu Buchläden – hier findet ihr bestimmt das Richtige für entspannte Stunden in einem der vielen Parks drum herum.

blumenQuelle: SMGQuelle: SMG

Villa Berg

Der Villa Berg Park bildet nicht nur die grüne Oase des Ostens, sondern ist auch die Anbindung an den Unteren Schlossgarten und somit der perfekte Ausgangsort für lange Spaziergänge, Sport oder aber auch einfach zum Entspannen. Durch seine vielen Liegeflächen ist der Park im Sommer sehr beliebt und eignet sich hervorragend für gemütliche Sommernächte.

Quelle: SMGQuelle: SMG

Gablenberg

Gablenberg ist einer von acht Stadtteilen des Stuttgarter Ostens und besticht durch seinen einzigartigen „Dorf-trifft-Stadt-Charme“. Ein kleiner Tipp: In der Alten Schule in Gablenberg gibt es nicht nur super leckeres Essen, sondern auch einen wunderschönen Innenhof, in welchem ihr perfekt Abschalten könnt.

Quelle: SMGQuelle: SMG

Uhlandshöhe

Nur einen Katzensprung von Gablenberg entfernt erhebt sich die Uhlandshöhe über Stuttgart. Von dem kleinen Turm und der langgezogenen Grünfläche habt ihr einen traumhaften Kesselblick. Doch nicht nur die Aussichten überzeugen: Auf der Uhlandshöhe findet ihr zudem den ein oder anderen Esel, einen Minigolfplatz, einen großen Spielplatz und die Stuttgarter Sternwarte! Also eigentlich der perfekte Zwischenstopp bei einem Spaziergang durch den Osten.

Quelle: SMGQuelle: SMG

Ostheimsiedlung

Der Stadtteil „Ostheim“ geht zurück auf die 1891 errichtete Arbeitersiedlung Kolonie Ostheim und besticht durch seinen ganz urtümlichen Stil, welcher einzigartig in Stuttgart ist. Alle Häuser bestehen aus zwei- bis dreigeschossigen Einzel- und Doppelhäusern aus Backstein. Damit die Siedlung trotzdem abwechslungsreich anzuschauen ist, ragen die Häuser durch unterschiedliche Dachformen sowie Türmen, Erker und Balkone heraus. Da die Siedlung in den Weltkriegen weitestgehend verschont blieb, lohnt sich auch heute noch ein Besuch rund um die Neuffenstraße und die Lukaskirche.

Quelle: Thomas NiedermüllerQuelle: Thomas Niedermüller

Bubenbad

Was nach einer guten Geschichte über den Ursprung des Namens klingt, ist eigentlich ein traumhafter Aussichtspunkt im Stadtteil Gänsheide. Ein Besuch lässt sich perfekt mit dem Panoramaweg Ost verbinden, welcher euch entlang der beeindruckenden Villen, traumhafter Straßenzüge bis hin zur Villa Reitzenstein, dem Sitz des Staatsministeriums, bringt.

Quelle: SMGQuelle: SMG

Unterer Schlossgarten

Der untere Schlossgarten hat nicht nur wunderschöne Grünanlagen zu bieten, sondern befindet sich auch nur einen Katzensprung von den Mineralbädern Berg und Leuze entfernt. So kann ein Spaziergang mit anschließendem Entspannen im Thermalwasser verknüpft werden. Falls ihr danach eine Stärkung braucht, wartet das Flora & Fauna im Schlossgarten auf euch.

Quelle: SMGQuelle: SMG

Haußmannstraße

Kurz hinter dem Eugensplatz schlängelt sich die Haußmannstraße auf Halbhöhenlage gen Osten und bildet somit eine der schönsten und aussichtsreichsten Straßen Stuttgarts. Während auf der Hangseite imposante Villen den Weg säumen, warten nach unten Blicke auf die Stuttgarter Mitte und weit darüber hinaus. Übrigens ist hier die Uhlandshöhe auch nicht mehr weit!

Quelle: SMGQuelle: SMG

Frauenkopf

Der Frauenkopf ist ein kleiner Allrounder. Zum einen ist er ein bewaldeter Berg und zum anderen auch noch ein Stadtteil im Süden des Ostens. Hier findet ihr den markanten und schon von allen anderen Seiten Stuttgarts sichtbaren Fernmeldeturm (leider nicht zugänglich) und wunderschöne Wälder, die zum Spazieren und Radfahren einladen. So zum Beispiel die Dürrbachklinge und die sogenannte „Falsche Klinge“.

Quelle: Buschwerk Mediendesign, Wilhelmer GastronomieQuelle: Buschwerk Mediendesign, Wilhelmer Gastronomie

Schweinemuseum

Das größte Schweinemuseum der Welt wartet in Stuttgart-Ost auf euren Besuch! Über 50.000 Exponate rund um das Thema Schwein sind in den unterschiedlichsten Themenräumen untergebracht. Wer von euch bei den schweinischen Anblicken Hunger bekommt, kann sich im angeschlossenen Restaurant kulinarisch verwöhnen lassen.

Beitrag teilen