Historisch geprägt, aber mit jungem Herzen ist Kirchheim unter Teck der lebendige Mittelpunkt rund um die Burg Teck. Die große Kreisstadt mit ihren vier Teilorten Ötlingen, Jesingen, Nabern und Lindorf liegt malerisch eingebettet zwischen Streuobstwiesen. Jeder Ortsteil konnte seinen ursprünglichen Charme bis heute bewahren, wundervoll vor dem Albtrauf gelegen mit guter Anbindung an die Welt. Modern gestaltet bietet Kirchheim unter Teck vielfältige Möglichkeiten. zum Radfahren, Segelfliegen, Bummeln, Ausgehen und Genießen … Individuelle Hotels, nette Gasthäuser und gutes Essen.

Quelle: Torsten WenzlerQuelle: Torsten Wenzler

Folgt man dem Motto „Man sieht nur, was man weiß“, ist ein kundig geführter Spaziergang durch die historische Innenstadt ein Muss. Ein unterhaltsames Vergnügen in 90 Minuten bieten zahlreiche Themenstadtführungen durch die charmante Innenstadt. Ob kulinarische Erlebnistour, Nachtwächterführung oder Stadtführungsklassiker – in Kirchheim Teck haben Gäste eine große Auswahl, die Stadt zu erkunden. Informationen zu unseren offenen Stadtführungen sind unter folgendem Link zu finden: https://www.kirchheim-teck.de/offene-fuehrungen

Quelle: Torsten WenzlerQuelle: Torsten Wenzler

Wer Kirchheim unter Teck lieber alleine erkundigen möchte, für den ist unser QR-Code-Stadtbummel genau das Richtige. Voraussetzung für den Rundgang ist ein Smartphone oder Tablet. Insgesamt 11 Gebäude sind mit QR-Codes ausgestattet und ermöglichen Einblicke hinter die verborgenen Kulissen der historischen Gebäude. Den passenden Flyer zum Stadtrundgang gibt es in der Kirchheim-Info (Max-Eyth-Straße 15, 73230 Kirchheim unter Teck).

Quelle: Torsten WenzlerQuelle: Torsten Wenzler

Kleine Gassen und lauschige Plätze entdecken, in traditionsreichen Fachgeschäften, bekannten Markenshops und trendigen Klamottenläden stöbern. Hinter der nächsten Ecke das „Lädle“ von nebenan erkunden, bei dem der Inhaber selbst fachkundig berät. Einige Geschäfte haben sich in historischen Gemäuern niedergelassen und die alte Bausubstanz hervorragend in die Gestaltung integriert. Am Rande der Innenstadt spazieren viele Menschen mit Einkaufstaschen über die Lauter, ihre Ziele sind das Teck- und Nanz-Center mit weiteren attraktiven Geschäften.

Quelle: Torsten WenzlerQuelle: Torsten Wenzler

Ab in die Natur! Kirchheim unter Teck ist ein perfekter Ausgangspunkt für vielfältige Ausflüge und Touren in die Region – per S-Bahn direkt an die Landeshauptstadt Stuttgart angebunden und mit dem Auto bestens erreichbar über die Autobahn A8.

Quelle: Torsten WenzlerQuelle: Torsten Wenzler

Die Gegend um die Teckstadt ist ein hervorragendes Gebiet zum Wandern oder Radfahren, sei es direkt vor den Toren der Stadt mit einer eher gemütlichen Tour um die Bürgerseen und den Flugplatz Hahnweide mit seinen zahlreichen Segelfliegern oder auch ausgedehntere Touren in Richtung des Albtraufs und auf die Schwäbische Alb. Vom leichteren Ausflug für Familien bis hin zu sportlich anspruchsvollen Distanzen ist für jeden etwas dabei.

Quelle: Torsten WenzlerQuelle: Torsten Wenzler

Entlang des Albtraufs, wo die Schwäbische Alb hunderte von Metern in die Tiefe stürzt, gibt es immer wieder herrliche Aussichtsbalkone, die freie Sicht auf Kirchheim unter Teck, hinüber zu den drei Kaiserbergen, ins Biosphärengebiet Schwäbische Alb oder bis nach Stuttgart zulassen. Besonders markant ist die Burg Teck. Auf 775 m über Normalnull thront Kirchheims Hausberg – die namensgebende Burg Teck. An guten Tagen reicht die Fernsicht von dort oben bis zu den Ausläufern des Schwarzwaldes. Wer den Aufstieg über verschiedene Routen wagt, wird mit einem fantastischen Rundblick belohnt.

Quelle: Torsten WenzlerQuelle: Torsten Wenzler

Zurück in Kirchheim unter Teck kommen Genießer voll auf ihre Kosten!  Bei rund 200 Gastronomiebetrieben ist für jeden etwas dabei. Beliebt bei den Einheimischen ist der „Platz der kleinen Freiheit“, auf dem sich besonders in der wärmeren Jahreszeit zahlreiche Gäste einfinden. Die urige Gasthausbrauerei am Platz, die Stiftsscheuer, serviert zu dem hauseigenen, süffigen Bier, deftige Speisen und mit Glück einen unterhaltsamen Schwank vom Braumeister. So mancher in den urigen Weinstuben servierte Tropfen stammt von den Weinbergen der Region, so manche gutbürgerlich oder exotisch zubereitete Linse kommt direkt von der Alb, und so manches Destillat in den Cocktails der nächtens erwachenden Lokalitäten hat hier ebenfalls seinen Ursprung.

Quelle: Torsten WenzlerQuelle: Torsten Wenzler

Vielen Dank an unsere Partner von der Stadt Kirchheim u. Teck, die diesen Beitrag für uns recherchiert und verfasst haben. Hier geht es zu ihrer Website: www.kirchheim-teck.de

Ausflugsziele in der Region Stuttgart

Beitrag teilen